20. Dezember 2016 || 12:23 Uhr

Beschluss der Präsidentin gegen UPIK Betrug

monika:unger hat gestern auf die betrügerischen Aktivitäten reagiert mit folgendem Beschluss:

 

upik_schreiben_gesamt-1

 

Betrugs-UPIK-Eintrag:

upik-datensatz-duns300102288

Zum Vergrößern die Bilder anklicken:

upik-datensatz-2-duns300102288   upik-datensatz-3-duns300102288
upik-datensatz-5-duns300102288upik-datensatz-6-duns300102288   upik-datensatz-7-duns300102288-2upik-datensatz-8-duns300102288   upik-datensatz-9-duns300102288

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

upik-kontakt-ddbradio

 

Vorsicht, dieser ddbradio-Sender scheint dafür eingerichtet worden zu sein, um Desinformationen zu verbreiten!

Siehe hier im Artikel über ddb-Radio

 

upik_schreiben_gesamt-3

Beitragsbild: Screenshot Internet

 

arus

 

6 Kommentare

  • Gerardibus says:

    Herzlichen Dank, liebe Monika! 🙂

    für Dein riesengroßes Engagement mithilfe Deines Kernteams! 🙂

    Wir ziehen jetzt diese „ganze Bande“ gemeinsam zur Rechenschaft … ganz speziell auch hier in Kärnten … in diesem Falle „Stoppt die LPD Klagenfurt & all ihre perfiden Geschäftspraktiken“:

    Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

    Von: Gerhard Pommer
    Betreff: ANZEIGE WEGEN ILLEGALER HANDLUNGEN DER LPD KLAGENFURT BEI DEN MILITÄRBEHÖRDEN UND DEM VÖLKERRECHT-GERICHT
    Datum: 20. Dezember 2016 09:24:32 MEZ
    An: „LPD-K@polizei.gv.at“
    Kopie: „accredit@gov.ru“ , Monika Unger , „office@upendo.tv http://www.upendo.tv“ , „kontakt@klagemauer.tv“ , „info@honigmann.com“ , „salzburg@krypto.tv“ , Sendung Quer Bayerischer Rundfunk , othmar.commenda@bmlvs.gv.at

    gerhard aus der Familie pommer/leitmeier
    freier und souveräner Mensch – Völkerrechtsubjekt Staat Kärnten
    Weindorf 24
    (9314) Sankt Georgen/Längsee

    An die
    FIRMA
    LANDESPOLIZEIDIREKTION KLAGENFURT
    zu Händen
    Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß
    Persönlich haftende Privatperson
    Buchengasse 3
    9010 Klagenfurt am Wörthersee

    Sankt Georgen, 20.12.2016

    ANZEIGE WEGEN ILLEGALEN HANDLUNGEN DER LPD KLAGENFURT BEI DEN MILITÄRBEHÖRDEN UND DEM VÖLKERRECHT-GERICHT

    Sehr gehrte Frau Magister Dr. Kohlweiß,

    höflichst und entschieden möchten wir Sie auf folgende Tatsachen hinweisen:

    Ihre sämtlichen bekannten und illegalen Vorgehensweisen als Direktorin der Landespolizeidirektion Klagenfurt gegen die Menschen in Kärnten werden immer transparenter und offenkundiger.

    Es werden von Ihnen und Ihrem Hause permanent illegale Handlungen vorgenommen, zu denen Sie und Ihre Scheinbehörde „FIRMA LANDESPOLIZEIDIREKTION KLAGENFURT“ überhaupt nicht berechtigt sind,
    aufgrund fehlender Hoheitsrechte und Sondergenehmigungen der SHAEF Militärbehörden und speziell der Hohen Hand der Alliierten und der Staatsanwaltschaft der russischen Föderation.

    Aufgrund der vielen durch Ihre Person und – mithilfe des Mitarbeiterstabes und all Ihrer Polizeierfüllungsgehilfen – ausgeübten, grob fahrlässigen Verstösse gegen das Völkerrecht und gegen das Genfer Abkommen,
    werden wir Ihre sämtliche Handlungen durch Ihr Haus bei den zuständigen Militärbehörden j e t z t zur Anzeige bringen.

    Sie haben den Bogen in 2016 bei weitem überspannt, nachdem sie mehrere Male auf die Völkerrechtsverletzungen u.a. durch die Präsidentin des Staatenbundes Österreich – Souveränes Österreich, monika aus dem Hause unger
    hingewiesen wurden.

    Wir werden Sie hiermit persönlich mit höchster Priorität auf die Vorschlagsliste für vorzunehmende Suspensionen setzen!!!

    Verbindungen zu den SHAEF-Militärbehörden und dem UN-Weltsicherheitsrat sind ebenfalls vorhanden!!!

    Die gezielten Verkehrskontrollen, Verhaftungen und auch Ausweisungen aus Österreich aufgrund Ihrer „Fang-den-Reichsbürger-Aktionen“
    gegen mehrere Mitglieder des Staatenbundes und gegen unsere Freunde sprechen eine deutliche Sprache.

    Sie erinnern sehr an die Menschen-Verfolgungen und Femegerichte aus der Blüte-Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland wie auch in Österreich.

    Diese „Reichsbürger-Verhaftungsaktionen“ sind ganz klar als gezielte Ablenkungsmanöver des gesamten, illegalen Staatssimulations-Apparates – mithilfe der Polizei und Gerichte –
    zu dem bereits zum 2. Male vollzogenen Wahlbetrug bei den letzten Bundespräsidentenwahlen in Wien zu sehen.

    Wir sind selbst Augenzeugen geworden in der Affäre „Ilse Rosenbauer“, die sich schutzsuchend mit ihren kleinen Kindern bei uns in Weindorf eingefunden hat.
    Unser Anwesen wurde daraufhin ebenfalls unter Schutz der Militärbehörden gestellt
    Wir wissen, dass hier die Polizei in dieser perfiden Angelegenheit mit ausgeübtem Menschenraub und der Zwangs-Psychiatrierung als bekanntes Geschäftsmodell der österreichischen Polizei und Gerichte auch noch finanziell bestochen wurde.

    Nach einem sehr guten und einvernehmlichen Gespräch, am Donnerstag den 16.12.2016 mit zwei Voll-Juristen vom Verfassungsschutz als hinzu gebetener Unterstützer und Zeuge für unsere Freundin in der Angelegenheit „karin aus dem Hause reimansteiner“
    in der LPD, ist der Unterzeichner dieses Schreibens 20 Minuten später selbst in eine äussert perfide angelegte Verkehrskontrolle – inmitten der höchsten Berufsverkehr-Stoßzeiten geraten.

    Es war sofort erkennbar, dass hier durch die Bediensteten der Polizeiinspektion St. Ruprechter Straße ein vermeintliches Verkehrsdelikt inszeniert und vorgegaukelt wurde mit der Kennung „alte Dame und Rollator am Zebrastreifen“ – als weiteres Geschäftsmodell der LPD !!! …

    … mit einem bühnenreifen und sehr gewalttätigen Verhaftungsvorgang und Abführung in Handschellen wie bei Schwerstverbrechern!!!

    6 Stunden war der Unterzeichner in Ihrem Gefängnis eingesperrt inklusive anschließendem Verhör !!! Durch die gewaltsame Verhaftungs-Aktion entstand auch eine körperliche Verletzung bei dem Unterzeichner.

    Der Polizist, der mir mit äusserst unfreundlichen und lautstarken Bemerkungen hinter dem Auto hinterhergelaufen war,
    war der gleiche, der uns – chronologisch vorausgegangen – sehr unhöflich und widerwillig zu den beiden Herren vom Verfassungsschutz gebracht hatte.

    Durch das ganze Procedere wurde der Unterzeichner auf die Tatsache hingeführt, dass Ihre Polizisten und Polizistinnen ihren Schichtdienst bis zu komplett 24 Stunden rund um die Uhr abzuleisten haben.

    Das ist ebenfalls ein äussert massiver Verstoß gegen Menschenrechte, das Völkerrecht und gegen die Genfer Konvention.

    Das Alles erklärt sehr deutlich die sämtlichen, äusserst aggressiven Handlungsweisen der Polizisten im Umgang mit der Landesbevölkerung!

    Jetzt werden auch die ganzen Puzzle-Teile der gesamten inszenierten Staatssimulation mit dem vollzogenen Rechtsbankrott auch in Österreich völlig transparent!

    Es erfolgt jetzt die hiermit Anzeige gegen Sie und Ihren gesamten Mitarbeiterstab sowie alle Erfüllungsgehilfen der Polizeiinspektion St. Ruprechter Straße!

    Die untenstehende Schadenersatzrechnungen werden Ihnen postalisch oder per Fax zugestellt werden!

    Mit diesem Email an Sie werden jetzt auch gleichzeitig General Magister Othmar Commenda, die russischen Militärbehörden, sowie ausgewählte Fernsehsender von den geschilderten Vorgängen in Kenntnis gesetzt.

    Wir grüßen Sie in Licht, Liebe und Wahrheit,

    gerhard aus der Familie pommer/leitmeier
    freier und souveräner Mensch – Mitgründer des Völkerrechtsubjektes Staat Kärnten
    Weindorf 24
    (9314) Sankt Georgen/Längsee
    0676-7147026
    04213-20494

    Souverän – geistig-sittliche Lebewesen
    KEIN VERTRAG
    WITHOUT PREJUDICE UCC 1-308
    OHNE REGRESSANSPRUCH
    ALLE RECHTE VORBEHALTEN

    Schadenersatz-Rechnung 1-20122016 gp
    wegen vorgenommener illegaler Handlungen, zu denen Sie und Ihre Scheinbehörde „FIRMA LANDESPOLIZEIDIREKTION KLAGENFURT“ überhaupt nicht berechtigt sind.

    A) aufgrund fehlender Hoheitsrechte und Sondergenehmigungen der SHAEF Militärbehörden und speziell der Hohen Hand der Alliierten und der Staatsanwaltschaft der russischen Föderation.
    Diese von Ihnen ausgeführten Aktionen sind völlig unzulässig und v e r b o t e n !!!
    Nach dem Völkerrechtsgericht werden jetzt der „FIRMA LANDESPOLIZEIDIREKTION KLAGENFURT“ folgende Straftaten zu Grunde gelegt:

    1) Amtsanmaßung und und bewusste Täuschung mit fingierten Verkehrsdelikten
    2) Vortäuschung von Hoheitsrechten
    3) Personenstandsfälschung
    4) Verletzung des Hausrechtes
    5) Kommerzieller Datenmissbrauch
    6) Bedrohung, Gewaltanwendung und Inhaftierung
    7) Versuchte Plünderungsaktionen gemäß § 9 VStG
    8) Verrat der eigenen Bevölkerung, des Volkes und der Volksverhetzung
    9) Täuschung im Rechtsverkehr
    10) Nötigung im Amt bzw. Scheinamt ohne hoheitliche Legitimation und Vieles mehr
    Sie haben damit entschieden gegen das Genfer Abkommen und gegen jegliches Völker- und Menschenrecht verstoßen.
    Das Unrechtssystem der „FIRMA Republik Österreich“ mit der Unterorganisation „FIRMA Landespolizeidirektion Klagenfurt“ ist seit 1945 in Österreich nicht zu hoheitlichen Handlungen berechtigt,
    das es auf Firmenkonstruktionen aufgebaut ist und somit hoch kriminell ist.
    Es wird eine reine Staatssimulation betrieben!

    Der festgesetzte Schadenersatz-Rechnungsbetrag somit jetzt für „FIRMA LANDESPOLIZEIDIREKTION KLAGENFURT“ gesamt 1.000.000,– €
    (in Worten eine Million Euro)

    zahlbar bis spätestens 31.12.2016.

    Sollte diese Zahlung nicht erfolgen, erfolgt unverzüglich ein Eintrag in ein frei von uns gewähltes Schuldnerverzeichnis!
    Anmerkungen:

    Es gilt je t z t konkludent Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zu einem privaten, kommerziellen Pfandrecht in Höhe von 30.000,– € meinerseits Ihnen persönlich gegenüber (Haftung nach §823 BGB) als auch ihrer Behörde gegenüber in Höhe von 1.000.000,– €.
    Von Ihnen wurden amtliche Legitimationen in notariell beglaubigter Form nicht erbracht.
    Es fehlt weiterhin Ihr Nachweis in notarieller beglaubigter Form nach, auf welchen Staat Sie vereidigt wurden.
    Ebenso eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde der Republik Österreich

    Ihnen und Ihrem Hause wurde in 2016 mehrmals die Gelegenheit gegeben,
    innerhalb einer angemessenen Frist von 72 Stunden unter EID und UNBESCHRÄNKTER HAFTUNG alle angeforderten Legitimationen und Nachweise zu erbringen. Diese Forderungen wurden von Ihnen nicht erfüllt!!!

  • reinhard says:

    Danke für dieses Schreiben. Eine LICHTKRAFT von unermesslichem Ausmaß unterstützt und schützt jetzt die Menschen auf ihren Weg in die Freiheit.

  • Blezinger, Heinrich says:

    Wer die physische Macht hat braucht das Recht nicht zu achten.

  • hubert aus der Familie rosenberger says:

    Höchste Zeit das die physische Macht in ihre Grenzen verwiesen wird. Dann ist auch klar wer die „Staatsverweigerer“ wirklich sind.
    hubert aus der Familie rosenberger
    ॐ in Wahrheit, Licht und liebevolle Grüße ॐ

  • manfred:merten says:

    Wow, jetzt geht aber die Post ab. Wurde auch Zeit. Vielen Dank 😘❤️😘❤️👍

  • hans:riedl says:

    Der taubstumme Harlekin
    Da saß einmal auf einer Bank, ein trübgestimmter Harlekin.
    Nicht jauchzen und nicht lustig sein, war in seinem Sinn.
    Die Kinder riefen: „Harlekin, sing du uns etwas vor.“
    Der Ruf der Kinder drang nur mehr
    verschwommen an sein Ohr.  
    Ihm war nicht mehr zum Singen,
    zu viel Schrecken auf der Welt.
    Seinen Kasten mit der Geige, hat er erstmal abgestellt.
    Was er gehört, gesehen hatte, verhärtete sein Herz.
    Wenn er der Menschen Sünden sieht, bereitet es ihm Schmerz.

    Die Kinder riefen: „Harlekin, lach mit uns, sei froh.
    Auf deine lustigen Spielereien freuen wir uns so.“
    Jetzt hat er kurz mal hingehört, ihm tun die Kinder leid.
    Doch für Lachen und für Spielereien, ist nicht die richtige Zeit.

    Er hat gesehen, wie sie hungern, verdreckt in Bambushütten.
    Er hat es auch vernommen, ihr Flehen und ihr Bitten.
    Er kann nicht Hilfe bringen, er ist selbst ein armer Wicht.
    Doch die vielen Millionäre, die wären das wohl nicht.

    Die Kinder riefen: „Tanz mit uns, Harlekin, mach mit.“
    Doch die Traurigkeit verfolgt ihn, nun schon auf Schritt und Tritt.
    Er sah die Häuser brennen, auf die die Bomben fielen.
    Er sah, wie auf verstörte Menschen, die Soldaten auf sie zielen.

    Auch sieht er wie sie flüchten mussten, hinaus in fremdes Land.
    Verloren all ihr Hab und Gut, das ist ihm auch bekannt.
    Wie soll er singen mit den Kindern,
    wenn die Welt in Stücke bricht?
    Diese Welt ist wie ein Irrenhaus, auch lachen kann er nicht.

    Wie soll er tanzen mit den Kindern, zu steif sind seine Glieder.
    Er sieht noch wie die Bomben fallen, dort auf die Städte nieder.
    Der Harlekin ist taub geworden, das dient ihm jetzt als Schutz.
    So kann er nicht die Schreie hören,
    aus Feuer, Staub und Schmutz. 
    Der Harlekin ist stumm geworden,
    denn es nützt die Sprache nicht.
    Auch wenn er noch so schreien würde, das hätte kein Gewicht.
    Der Harlekin ist fast gelähmt, sich regen macht nicht Sinn.
    Ob er geht nun oder läuft, die Stadt ist trotzdem hin.

    So sitzt er da auf einer Bank, ein ernster Harlekin.
    Er sitzt nur da, starrt vor sich, kein Leben ist in ihm.
    So geht es mir auch ab und zu, ich bin zutiefst betrübt,
    denn lustig sein in trüben Zeiten hab ich nicht geübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*


Nutzung ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht statthaft.