1. Januar 2017 || 0:00 Uhr

Wir sind die, die die Regeln ändern – bitte mitspielen!

Tag 1 des Jahres 1 des Goldenen Zeitalters

Wir von der Österreich Rundschau starten heute eine wunderbare Aktion, an der Ihr alle teilnehmen könnt, wenn Ihr wollt:

Wie die meisten von Euch wissen, entsteht Realität durch unsere eigenen Gedanken, Vorstellungen und Wahlen. Damit sich möglichst rasch und friedlich sowie harmonisch der ganze Wandel, den wir uns wünschen, vollzieht, seid ihr nun eingeladen mitzumachen und eure Wünsche, Visionen und Besserungsgedanken hier einzubringen.

Bitte sendet Eure Beiträge (Kennwort JETZT) bis zum 12.01.2016 an die Redaktion: 

redaktion@oesterreich-rundschau.at

(als Text und wenn Ihr könnt, mit Bild/ern),

dann werten wir alles aus und machen einen schönen Beitrag daraus, der sicher für alle interessant ist  – wenn wir mehr darüber erfahren, wo uns am meisten der „Schuh“ drückt – welche Dinge beendet gehören und was wir alles NEU gestalten wollen!

Sollten sehr viele gleiche Ideen geschickt werden, machen wir einen Zwischenbericht, damit Vielfalt entstehen kann.

Ihr könnt natürlich mehrere “Mistkübel-Jetzt-Vorschläge” machen, aber bitte nicht mehr als 8 😉

Holt eure Kreativität hervor und bringt eure Ideen ein, macht es spielerisch – das wird dann für alle ein Vergnügen…


Mistkübel:

mistkuebel

Was gehört in den Mistkübel der Geschichte – und war genug gewesen?

 

 

 

 

 

 

 


 

Was will ich jetzt:

 

neuer-weg

Wie es JETZT sein soll


Beispiele:

 

Mistkübel: Chemtrails

chemtrail-3-kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Jetzt: Sauberer Himmel

chemtrail-ohne

 

 

 

 

 

 

 

 


Oder Ihr schreibt nur etwas, z.B.:


Mistkübel: Streit in der Familie, welche politische Richtung stimmt und welche Partei man wählen sollte.

Jetzt: Es gibt keinen Streit mehr über „Politik“, denn die gibt es nicht mehr, weil in allen Gemeinden nur mehr zum Wohle aller gearbeitet wird – ohne Ausnahme!


 

Und los geht´s – viel Spaß beim Finden, Erlösen und Erschaffen für das Goldene Zeitalter!

 


Wir sind die, die ein neues Spiel spielen wollen und wir ändern die Regeln. 

 

 

9-herzen

 

 


 

Die Redaktion der Österreich Rundschau

 

10 Kommentare

  • gernot adf. miklau says:

    An die Behörden und Polizei
    Was ich Euch heute zu sagen habe, ist nicht schön. Allen, die es aushalten, bis zum Ende zu lesen und sich dann zufrieden zurücklehnen, weil „die anderen“ ihr Fett weg gekriegt haben, möchte ich sagen: liest es Euch noch mal durch und sucht nach Stellen, die auf Euch zutreffen – es gibt bestimmt mindestens eine.
    Der gesetzestreue, fromme Bedienstete ist verachtenswerter und eine größere Bedrohung für die Menschlichkeit, als der zügelloseste, faulste, grasrauchende Hippie. Warum? Weil der Hippie bereit ist, andere frei sein zu lassen und der brave Bürger nicht.
    Der Schaden an der Gesellschaft durch schlechtes Benehmen und niedere Moral Einzelner ist nichts gegen den Schaden, den selbstgerechte Gewalt — verübt im Namen des Gesetzes — anrichtet.
    Der Unterschied zwischen Euch und einem normalen Dieb ist, das der Dieb selbst stiehlt, während Ihr nach der Regierung jammert, damit sie für Euch stiehlt.
    Der Unterschied zwischen Euch und einem Straßenschläger ist, das er Gewalt für seine Zwecke selbst anwendet, während Ihr Eure Mitbürger durch Zwang vom Staat beherrschen lasst.
    Die Verbrecher in der Regierung sind Eure Repräsentanten, aber Ihr übernehmt keine Verantwortung für das Böse das sie in Eurem Namen begehen: Diebstahl, Nötigung, Körperverletzung und sogar Mord. Wie bequem, andere für alles Schlechte verantwortlich machen zu können, nicht?
    Ihr nennt Euch Anhänger einer Religion, aber was ihr Religion nennt, ist nur Blendwerk. Trotz aller Kirchen, Synagogen und Moscheen habt Ihr nur einen Gott, vor dem Ihr wirklich kniet – und der wird Regierung genannt. Der Gott, ist der Staat. “Du sollst nicht stehlen, Du sollst nicht töten” – es sei denn Du tust es mit Hilfe des Staates. Dann ist das okay. Wenn Du es in Steuern und Krieg umbenennst, ist es keine Sünde mehr! Es war doch bloß Gott, der sagte, daß Du nicht stehlen sollst, aber der Staat sagt, es ist okay, wenn ER es tut. Es ist offensichtlich, wessen Aussage für Euch mehr zählt.
    Ihr seid Mitglieder des bösesten Kultes aller Zeiten. Wenn es einen Teufel gibt, ist es der Staatsapparat und Ihr betet ihn ergeben an, damit er Eure Probleme löse, Eure Bedürfnisse erfülle, Eure Feinde zerschmettern und sein Füllhorn über Euch ausschütten möge.
    Ihr betet an, was Nietzsche das kältetste aller Monster nannte und ihr haßt alle, die es nicht tun. Für Euch ist Ungehorsam gegen den Staat die grösste Sünde – ihr nennt es „das Gesetz brechen“ – als ob irgendwer die moralische Pflicht hätte, den Anweisungen und Forderungen von korrupten, verlogenen Grössenwahnsinnigen zu gehorchen.
    Wo immer Ihr Euch hinwendet, ob Staat, Kirche, Schulen oder Medien, wird Euch vor allem eines beigebracht: es ist tugendhaft, Euch Sterblichen zu unterwerfen, die behaupten, Euch rechtmäßig zu regieren. Es ist krank, wie verehrungsvoll Ihr von den Lügnern und Dieben sprecht, die ihren Fuß auf Euren Nacken gesetzt haben.
    Ihr nehmt diese selbsternannten Säulen der Gesellschaft wichtig und Ihr erstarrt vor Ehrfurcht, wenn sie Euch begegnen. Die Wahrheit ist, das diese Parasiten keine höheren Wesen sind. Sie sind keine großen Männer und Frauen, sie sind nicht ehrenhaft, sie sind bestenfalls durchschnittlich.
    Sie mögen besser gekleidet sein und einen größeren Wortschatz haben, als Ihr, aber sie sind nicht besser als Diebe und Gewalttäter.
    Genaugenommen sind sie schlimmer, denn jene wollen nur Euren Besitz, aber diese wollen Euch Eurer Menschlichkeit berauben und Euch Euren freien Willen nehmen, indem sie Euch Eure Denkfähigkeit und Euer Urteilsvermögen abgewöhnen. Und Ihr beharrt darauf, sie Anführer zu nennen??? Wo genau wollt Ihr denn hin, das Ihr dafür einen Anführer braucht?
    Wenn Ihr einfach Euer Leben lebt, Euch um Eure eigenen Angelegenheiten kümmert, Eure Talente nutzt und danach strebt das zu sein, was Ihr sein wollt, welchen Nutzen hat dann ein Anführer? Warum glaubt Ihr auch nur einen Moment, das diese Gauner, die Eure Stadt oder Euer Land heimsuchen, Leute sind, auf die man hören, die man nachahmen oder denen man irgendwohin folgen sollte? Nur dumme, unfähige Kreaturen brauchen einen Anführer.
    Ihr wißt Ihr genau, das alle Politiker korrupte Lügner und Diebe, Ausbeuter und Panikmacher sind. Ihr wißt das alles – und denkt, das es diese Gauner sind, die Zivilisation erst möglich machen? Das ist absurd!
    Wenn sie beraten, wie sie Euch diese Woche das Fell über die Ohren ziehen wollen, dann nennt Ihr es Gesetz und seht ihre willkürlichen Forderungen als strenge Gebote der Götter an, an deren Mißachtung kein anständiger Mensch auch nur denken darf.
    Der bloße Umstand, daß ein paar Gauner Worte niederschreiben und sie zu Gesetzen erklären, deren Nichtbefolgung Drohungen und Strafen nach sich ziehen, bedeutet eben nicht, daß jeder die Pflicht hat, ihnen zu gehorchen, vor allem, wenn diese Gesetze sich gegen die Menschlichkeit richten.
    Jeden Moment und in jeder Situation habt Ihr nur die eine Pflicht: das zu tun, was Euch richtig erscheint, nicht was aufgeblähte Windbeutel für legal erklären. Doch das würde erfordern, daß Ihr nach Eurem Gewissen entscheidet, was richtig und falsch ist und auch dazu steht. Eine Verantwortung vor der Ihr gerne davonlauft.
    Ihr seid so stolz, gesetzestreue Bürger zu sein und verachtet jeden, der Eure Gesetze übertritt. Gesetze, die oft nicht mehr sind, als die egoistischen Launen von Erpressern und Dieben. Das Wort Verbrechen bedeutete früher, einem anderen Schaden zuzufügen.
    Neuerdings bedeutet es, einer der vielen willkürlichen Anweisungen nicht zu gehorchen, die von kriminellen Parasiten kommen. Der Begriff Verbrechen bedeutet für Euch Sünde.
    Ihr glaubt, das keiner schlimmer ist, als der Gesetzesbrecher, der es wagt, den Parasiten den Gehorsam zu verweigern. Ihr fragt selbst dann noch um Erlaubnis, wenn Ihr tatsächlich gegen einzelne Ungerechtigkeiten der herrschenden Ausbeuter aufbegehren wollt – und ohne deren Segen und Siegel ist Protest illegal – das ist doch grotesk.
    Ihr sprecht mit Ehrerbietung von den Gesetzeshütern, die uns gewaltsam die Launen der Politiker aufzwingen. Wenn der Staat Gewalt gebraucht, denkt Ihr, es wäre rechtmäßig und gerecht und wenn sich jemand widersetzt, ist er für Euch ein verachtenswerter, gesetzloser, terroristischer Krimineller.
    Wie die gesetzlosen terroristischen Kriminellen, die Sklaven zur Flucht verhalfen.
    Wie die gesetzlosen terroristischen Kriminellen, die Juden vor dem Terror des 3. Reichs schützten.
    Wie die gesetzlosen terroristischen Kriminellen, die von den Panzern der Rotchinesischen Regierung zerquetscht wurden
    Wie all die gesetzlosen terroristischen Kriminellen in der Geschichte, die den Mut hatten, dem endlosen Strom von Tyrannen und Unterdrückern, die ihre Gewaltexzesse Obrigkeit und Gesetz nannten, den Gehorsam zu verweigern.
    Euer Glaubenssystem ist wirklich verrückt. Einerseits bringt Ihr den jungen Sklaven bei, das Gewalt niemals die Antwort ist – und auf der anderen Seite gebt Ihr der Regierungsgewalt das Recht, jeden jederzeit und überall zu verfolgen, zu besteuern, zu kontrollieren und zu bestrafen. Ihr bringt Kindern bei, das die Herren Gewalt gebrauchen können, wenn es ihnen gefällt und das wir – die Sklaven – keinen Widerstand leisten dürfen.
    Ihr dressiert Eure Kinder und verdammt sie zu einem stupiden, abhängigen und unterwürfigen Leben. Ihr legt ihnen die Ketten des Gehorsams um ihre kleinen Hälse und das Schlimmste von allem: Ihr fühlt Euch auch noch gut dabei.
    Einerseits verdammt Ihr das Böse des Faschismus und Sozialismus, klagt über die Ungerechtigkeiten der Regimes von Hitler, Stalin und Mao und andererseits macht Ihr nichts anderes: Ihr unterstützt die Verehrung des Kollektivs und die Unterdrückung des Individuellen und klebt das trügerische Label „Gemeinwohl“ darauf.
    Ihr labert endlos über Vielfalt und Aufgeschlossenheit und dann fleht Ihr den Staat an, das Leben aller Menschen zu kontrollieren und regulieren. Ihr denkt das Euch verschiedene Kleidung und verschiedene Frisuren zu etwas Besonderem machen, seid aber gleichzeitig willige Sklaven der Obrigkeit.
    Ihr denkt und tut, was sie Euch einflüstern und aufdiktieren – und haltet Euch für denkende, erleuchtete Wesen. Ihr traut lieber deren Urteil, als Eurem eigenen und tretet so die natürliche Gabe des freien Denkens mit Füßen.
    Aus Eurer relativ komfortablen Position heraus verdammt Ihr das Böse in anderen Ländern oder anderen Zeiten, während Ihr für das Böse direkt vor Euch blind seid.
    Ihr sagt Euch, wenn Ihr in jenen anderen Zeiten oder Zonen gelebt hättet, würdet Ihr zu denen gehört haben, die gegen Unterdrückung aufstanden und die Schwachen verteidigten – ja, Ihr wärt bei Ghandi, Wilhelm Tell und bei den Geschwistern Scholl gewesen – aber das ist eine Lüge!
    Ihr wärt genau hier – bei dem Rest der gut dressierten Herde, die lauthals verlangte, daß die Sklaven geschlagen, die Hexen verbrannt, die Nonkonformisten, Rebellen und Ungläubigen vernichtet werden. Woher ich das weiß? Weil es genau das ist, was Ihr heute tut.
    Ihr haltet alle, die anders denken bloß für nörgelnde Außenseiter. Leute, deren Rechte unwichtig sind, Leute die unter dem Stiefel der Staatsgewalt zertreten werden müssen.
    Ihr rückrat- und gedankenlose Heuchler – guckt in den Spiegel, seht Euch genau an, was Ihr für rechtschaffen und gut haltet!!! — Ihr laßt die heutigen Ungerechtigkeiten und Unterdrückungen geschehen, solange Ihr nicht selbst betroffen seid, denn IHR seid ja gute, gehorsame Bürger.
    Die Massen, die begeistert Hitlers Reden applaudierten – das wart IHR!
    Der Mob, der verlangte, daß Jesus ans Kreuz genagelt wurde – das wart IHR!!!
    Die weißen Invasoren, die die Vernichtung der gottlosen Rothäute forderten – das wart IHR!!!
    Das brüllende Volk im Kolosseum, wo Christen an die Löwen verfüttert wurden – das wart IHR!!!
    Die Soldaten, die auf Befehl Zivilisten töteten – das wart IHR!!!
    Die Leute, die das alles sahen und schwiegen – auch das wart IHR!!!
    Die ganze Geschichte menschlichen Leidens und schreiender Ungerechtigkeit – – – konnte nur wegen Menschen wie Euch geschehen.
    Die gut erzogenen, folgsamen Bürger – die Menschen, die glaubten, was ihnen gesagt wurde und taten, was die Autoritäten ihnen zu tun befahlen – das wart IHR!!!
    Ihr seid nicht ignorant, weil Euch die Wahrheit nicht zugänglich ist. Es hat seit Jahrtausenden Radikale gegeben, die sie Euch gesagt haben – Radikale wie Jesus, Luther, Ghandi oder Kopernikus.
    Nein, Ihr seid ignorant, weil Ihr die Realität scheut. Ihr schließt die Augen und rennt weg, wenn auch nur ein Hauch von Erkenntnis in Sicht kommt und Euch zum Handeln auffordert.
    Ihr verdammt jene als Extremisten und Irre, die versuchen Euch die Ketten zu zeigen, die Ihr tragt – und die Euch helfen wollen, sie abzuwerfen. Aber Ihr wollt nicht frei sein. Denn das hieße verantwortlich sein. Echte Verantwortung für Euer Handeln jagt Euch eine Höllenangst ein, also haltet Ihr an Eurer Sklaverei fest, duckt Euch und schlagt nach jedem, der versucht, Euch zu befreien.
    Ihr plappert nach, was Eure Herren Euch gelehrt haben: das Freiheit nur zu Chaos und Zerstörung führt, während gehorsame Unterwerfung Frieden und Wachstum bringt. Aber jeder Blick in eine beliebige Nachrichtensendung oder Zeitung beweist, das sie lügen.
    Niemand ist so blind wie der, der nicht sehen will. Und Ihr würdet vermutlich lieber sterben, als die Wahrheit zu sehen, denn Ihr wißt ganz genau: wenn Ihr hinseht, fordert Eure Menschlichkeit von Euch, zu handeln und Euch zu widersetzen – und davor habt Ihr Angst. Genauer gesagt habt Ihr vor der möglichen Strafe der Herren Angst, oder vor dem mißbilligenden Blick des Nachbarn.
    Für einen Menschen mit Herz, gesundem Menschenverstand und Achtung vor der Schöpfung seid Ihr blinden Gehorsamsfanatiker wirklich schwer zu ertragen, weil Ihr jeden Versuch boykottiert, Eure Fesseln im Kopf zu lösen.
    Wann fangt Ihr endlich an zu begreifen, das Ihr selbst verantwortlich für eine bessere Welt seid? Habt Ihr Euch schon mal gefragt, warum die Schmarotzer unseres Systems Gesetze zu Eurem Wohl machen sollten? Haben sie etwas davon, Euch die Freiheit zu lassen und auf Eure Schutzgelder zu verzichten, die sie für sinnlose Kriege ausgeben oder sonstwie zum Fenster hinauswerfen können?
    Jeder Tyrann hat nur Macht über das Volk, weil das Volk ihm und seinen Gesetzen gehorcht. Aber: keine Leistung, kein Lohn – ist das nicht das, was Ihr denkt und praktiziert? Wenn ein Handwerker Pfusch liefert, bekommt er kein Geld – sagt das Gesetz. Also haben wir ein Recht darauf, das wir für die erpreßten Schutzgelder, die wir zahlen, ordentliche Leistung in Form von menschlicher Behandlung, Frieden und Freiheit bekommen.
    Wann versteht Ihr, das nur das zählt, was IHR tut und denkt? Solange jeder denkt „was kann ich alleine schon tun?“, werden die organisierten Gaunerbanden immer machen was sie wollen – und die Oberhand behalten.
    Fangt besser gar nicht erst damit an, die Schuld an Eurem Versagen, Eurem Elend, Eurer Mutlosigkeit, Eurer Gleichgültigkeit und Eurem Verrat an der Menschlichkeit auf andere zu schieben, wie es Kinder tun, die beim Plündern des Bonbonglases ertappt wurden. Ihr seid keine Kinder mehr. Also benehmt Euch endlich wie erwachsene, verantwortliche Menschen, seid Euer eigener Anführer.
    Solange Ihr Kreaturen gehorcht, die gegen Eure Interessen handeln, indem sie ihre Bösartigkeiten und die Attacken gegen Euch als Gesetze und Verordnungen verkleiden, die sie sich selbst gemacht haben, werdet Ihr immer weiter geknechtet, eingeschränkt, beraubt, belogen und verkauft.
    – und diejenigen, die Euch verraten und verkauft haben – das wart IHR!!!
    Warum ich mir erlauben darf, so mit 8 Millionen Menschen zu reden? Ich war wie IHR

  • gernot adf. miklau says:

    Ich habe mir die Arbeit gemacht dieses Video abzuschreiben—Quelle unbekannt–https://www.youtube.com/watch?v=stOO30dSxko
    Bitte alle um Verzeihung,,,habe nix gestohlen..

  • leopold:ebner says:

    Es wäre auch schön, wenn man die Familien , die wegen Geldmangel ( wodurch Streit entsteht und Trennungen) wieder zusammen bringen könnte. Denn die Kinder sind die Leitragenden. Natürlich auch die Eltern, denn in Wirklichkeit lieben Sie sich! Nur durch das Schuldgeldsystem und den ganzen Lügen aus den Medien und Co, geht alles in Brüche. Ich weiß von was ich rede, und werde so gut es geht etwas dafür tun. Den alles geht immer nur um das Geld, das sollte sich so schnell wie möglich ändern. Es gibt Lösungen.
    Würde mich über zusätzliche Ideen freuen.
    leopold:ebner

  • werner: scherhaufer says:

    Mistkübel: Massentierhaltung

    Jetzt: Naturgerechte Tierhaltung (anzahl Tiere nach Wiesenfläche)

    Mistkübel: Milch aus der Tierhaltung;

    Soviel ich weiß gibt es kein Lebewesen außer dem Menschen der als Erwachsener Baby-Aufbaunahrung zu sich nimmt? Die Tiermütter werden als “Gebärmaschienen” verwendet. Ohne Kind keine Milch. Genauso könnte man Muttermilch von der Frau vermarkten! Ethisch beides nicht zu vertreten. Alle Lebewesen sind vor dem Schöpfer gleich.

    Jetzt: Dinkel-, Hafer-, Mandel-,Reismilch usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*


Nutzung ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht statthaft.