23. Dezember 2016 || 22:07 Uhr

Für dich, deine Familie, deine Kinder…

Liebe Polizisten*,

(ganz, ganz unten erläutere ich dieses Sternchen),

danke, daß es euch gibt; danke, daß ihr für UNSER VOLK – eure und unsere Kinder, eure und unsere Frauen und Männer, eure und unsere Mütter und Väter, für eure und unsere Geschwister und Freunde . . . da seid ! Danke jedem und jeder Einzelnen von euch !

DU, DER DU DIESE NACHRICHT ENTGEGENNIMMST, HAST NUN DIE WAHL – ES IST DEINE SOUVERÄNE UND EIGENVERANTWORTLICHE ENTSCHEIDUNG – OB DU SIE JETZT AUSDRUCKST UND DEINEN KOLLEGEN, FREUNDEN, FAMILIEN, KINDERN, KINDESKINDERN UND SELBSTVERSTÄNDLICH DEN HIERARCHISCH „HÖHEREN“ WEITERGIBST.

DU TUST ES NICHT FÜR DICH (ALLEIN) – DU TUST ES IN ERSTER LINIE FÜR DEINE KINDER, DEINE KINDESKINDER, DEINE FAMILIE, DEINE FREUNDE, DEINE NACHBARN, DEINE KOLLEGEN, DU TUST ES FÜR DEINE HEIMAT ÖSTERREICH UND FÜR EUROPA UND FÜR DIE GANZE WELT.

DENKE NACH, GEH IN DICH UND ÜBERLEGE, WIE DU HANDELST. WENN ES SEIN SOLL, WIRST DU AB HEUTE MIT EINEM ANDEREN VERSTÄNDNIS, MIT EINER ANDERN SICHT DER DINGE HANDELN.

Es ist endlich Weihnachten und die nüchterne und „so lang erwartete“ Mordsrealität hat uns trotz Rekordweihnachtsumsätzen wieder (ganz fest im Griff). Ihr seid die, die mit dem STG 77 im Anschlag uns alle im adventiven Lichterglanz bei besinnlichen Punsch und Glühwein und berauschendem Einkaufswahn „beschützen“ (sollt). Vor wem denn eigentlich ?

Wir hören die salbungsvollen und schalmeienhaften „Politrukworte“, deren Pathetik und Lauterkeit uns sooo tief berühren, trösten und stärken im heldenhaften Kampf gegen den Terror und die Wahrheitsmedien ergeben sich in substanziellen Berichten.

„Natürlich werden wir Weihnachtsmärkte künftig machen, das ist Teil unserer Kultur, wir werden das immer verteidigen“, sagte Cem Özdemir. „Wir werden niiiemals unsere Werte, unsere Lebens-Gewohnheiten auf- geschweige denn nachgeben. Wir werden uns niiiemals von diesen IS-la(h)men TerrorISti einschüchtern und beeindrucken lassen“, die doch zu einen recht hohen Prozentsatz (w)irre- und fehlgeleitete, psychisch labile und „zufällige“ Einzeltäter sind. Die meist auch noch für eine tolle Sache reklamiert werden – lebend oder erschossen tot ist dann so ziemlich schnuppe. Hauptsache immerwährende neutrale Angst und Panik – die Insel der Seligen ist im Sumpf des Welt(v)erbrechens an- und eingelangt, aber noch immer im Duselmodus**. Die friedvollen Zeiten sind ein für allemal vorbei; wenn wir es (so weiter) zulassen !

** Als Beispiel dient uns dabei Linz, nicht unbedingt der Nabel der Welt, aber immerhin : um 6 vor ¾ 1 sind zwischen Passage und da beim Kaufmännischen Verein 4 Polizeiautos postiert und eines von der Harrachstraße kommend mobil unterwegs. Die Frage, warum das (heut alles) so ist, wird dabei durch die vielen berauschenden Punsch-, Glühwein-, Gebrannte-Mandel-, Weihrauch- und Vanillekipferl-Duftschwaden vergessen. Es sind weder die IS-la(h)mischen TerroISti, noch Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge, noch das autochthone Fußvolk oder sonstwelche Ver-rückte ÖsterReichsBürger dafür „zuständig“. Es ist die Politik, die wir alle über die Jahrzehnte zugelassen haben. Es ist der Preis dafür, daß wir uns alle von dieser austriakischen und EU-nuchischen Nomenklatura und ihren Kings haben einlullen lassen. Es ist der Preis dafür, daß uns eine Wohlfühlwelt aufgebaut worden ist – und wir haben diese schäbigen Co-nsorten dabei willfährig und beinah wohlgefällig unterstützt, wie z.B. wiedermal die letzten paar Wahldurchgänge gezeigt haben. Und wieder sind sie damit in die Verlängerung gegangen. Es ist der Preis dafür, daß wir zu bequem und kommod geworden sind. Es ist der Preis dafür, daß wir nicht mehr wissen, wer wir eigentlich sind und welche Macht in unseren Händen liegt . . .

Wir sind der Souverän im Staat und nicht eine viertklassige Polit-Garnitur – und JA, es gibt Ausnahmen ! Wir haben „denen da oben“ vertraut, „ihnen“ UNSERE MACHT in die Hände gelegt – und sie haben damit nicht ZUM WOHLE DES VOLKES gearbeitet. Schaut euch die Wahlreden an – und schaut euch danach die Taten IM INTERESSE DER NATION an.

Obige sind aber nur die „Bauernopfer“, die das Hirn benebeln, die Sicht verschleiern sollen. Die wahren Kings, die wahren Ursachen all diesen morgen- und (und nun auch) abendländischen Leids, die sitzen völlig woanders; Das ist ja wohl schon langsam dem letzten austro-europäischen „Gutenmorgen“ klar. Hoffe ich zumindest.

„Europa ist in großen Schwierigkeiten. Und sie lassen den Feind direkt in ihre Länder einreisen. Ein verrücktes muslimisches trojanisches Pferd – die Anschläge werden weiter gehen. Viel Glück.“ Oder „Um Gottes willen, wählen Sie Merkel ab ! Sie hat den Niedergang Europas orchestriert !“ Oder „Und noch immer stecken die Linken-Terror-Verleumder den Kopf in den Sand. Sie fordern weiterhin offene Grenzen und die endlose Finanzierung ihrer Aktivitäten.“ Oder „. . . muss genau hinsehen, was in Europa passiert. Es war total verrückt, hunderttausende junge Männer unkontrolliert ins Land zu lassen. Der IS hat uns sogar davor gewarnt, ihre Kämpfer mit den Flüchtlingen zu schicken. Die Menschen wurden gar nicht gefragt, ob sie dieses Risiko auf sich nehmen wollen. Es gab keine Vorwarnung. Ich hoffe Europa wird nun endlich aufwachen.” >>> http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nach-berlin-anschlag-internationale-leser-kritisieren-politiker-scharf-jetzt-vergiessen-die-eu-politiker-wieder-ihre-falschen-traenen-a2004545.html

„Unsere“ mikro-Polit-Kings sind hündisch-gehorsame Handpuppen der Brüsselschen EU-tanasieven Agenda; diese – von Europas Völkern ad personam ungewählten – EU-nuchen*** mit ihren rund 40.000 bürokratischen Handlangern*** und noch mehr Lobbyisten, wiederum sind die Vasallen der Puppenspieler vom Land der unbegrenzten Irren. Und hinter diesen Puppenspielern, da finden sich dann die wahren Kings.

*** Guten Morgen zusammen – wißt ihr eigentlich, wer diese genormten Karbunkeln – Sch(n)ulz(en), Ja(u)nckern, Karas(sen) – bezahlt ? Ihr Kieberer und wir Fußfolk ! Ich weiß, mit „V“, aber das erinnert wieder an einen sehr interessanten Film, der sich wiederum an die unten empfohlenen Bücher anreiht 😉

Wieviel kriegt ihr monatlich überwiesen und was bleibt am Jahresende nach Abzug von Steuern und Abgaben noch für euch übrig ? Und davon ist ein fester Patzen für diese ESM****-Akrobaten reserviert. Wieviele Stunden leistet ihr und wieviele Apanagen und Zuschläge kriegt ihr demgegenüber ? Von Sch(n)ulzi wurde unlängst berichtet, daß er täglich seine 3 Hunderter Sitzungsgeld kassiert – ob er anwesend war/ist oder nicht . . .

**** ESM – noch nie gehört davon ? Nach dem geisteskranken „EU-Rettungsschirm“ ist ESM nun die Steigerung davon. Die haben sich wiedermal selbst eine neue Möglichkeit geschaffen, daß sie uns damit noch unser letztes Hemd wegnehmen können. Ohne Rechtfertigung. Ohne persönliche Haftung. Ohne „Gerichtliche“ Verfolgung. Einfach so. Und wir Kälber lassen diese Schlächter noch immer gewähren – sollte zu denken geben. Vor allem – wer ist da nun dümmer, als die Polizei erlaubt 😉

FRAGT EUCH MAL – WEM NÜTZT DAS GANZE, DAS SICH DA SO AKTUELL UND „VÖLLIG ÜBERRASCHEND“ IN UNSEREM EUROPA UND IN UNSERER HEIMAT UND VATERLAND ÖSTERREICH – MIT MUTTERSPRACHE DEUTSCH – ABSPIELT . . . ?

Selbstverständliche, konsequente und schlüssige Folgen – mehr Überwachung (Kameras, Handy, PC, Facebook & Co-nsorten, Bankomatkarte, RFDI-Chip, „Verfassung“sschutz, Polizei***** und jede Menge „privat-uneigennützige Sicherheitsfirmen“ – „im Notfall“ : Bundesheer), mehr Sicherheit, mehr Staat, mehr Vorschriften, mehr Einschränkungen,   mehr mein-Leben-und-Verantworung-aus-der-Hand-geben, mehr Regeln, mehr Steuern (zur Finanzierung des urbi@orbi-Schwachsinns) und noch mehr Dollars, Dollars, Dollars für die Nutznießer. Im Gegenzug weniger Geld für Soziales, Bildung, Ernährung, Gesundheit, Bedürftige, Alleinerziehende . . . und unsere Kinder.

***** Also ihr seid genauso wie ich und wir nur Kanonenfutter für die Interessen dieser Kings. Das ist euch wohl bewußt; und egal welchen Posten ihr (heut noch) bekleidet, in welcher Hierarchie und Hackordnung ihr (heut noch) steht, egal was ihr (heut noch) verdient, egal wie leistungsfähig ihr (heut noch) seid****** – wenn der Mohr seine Schuldigkeit getan hat, kann der Mohr gehen . . .

****** überlegt mal, was alles Seele, Geist und Körper zusetzt :

– quantitativ zu wenige Kollegen = ich bin öfter dran

– Überstunden = ich seh weniger meine Lieben, komm weniger zu meinen Hobbys, kann weniger „gut leben“

– permanente Abrufbereitschaft bei stetig steigender Anschlagsgefahr = es ist keiner pietätlos, aber warum müss´ ma in Österreich sichern, wenn in Berlin die Toten sind . . .

– „Zeitausgleich“ statt fette Kohle, was ja substanziell sowie g´scheiter ist, um sich für den Job zu „regenerieren“ 😉

– wird überhaupt alles aus-bezahlt . . . ?

– Krankenstände – jetzt möglicherweise „nur“ Burn-Out und psychischer Streß, wenn´s heftiger und deftiger wird, Verletzungen

– qualitativ zu junge Burschen und Mädels = mangelnde Routine und Erfahrung

– der Mädelsanteil gegenüber diesen macho-psychotischen Muselmännern ist ebenfalls nicht so ohne . . .

– Berufung – ich fang die Bösen, „das Gericht“ läßt sie wieder laufen, „verwarnt“ nur, „berücksichtigt“, weil´s diese armen Kerle nicht wissen, daß man bei uns halt nicht vergewaltigt, schändet, mit LKW überfährt, stiehlt, bombt, sticht, kehlt, schlägt, bedroht, Frauen-in-den-Rücken-tritt ° . . . Der Ureinwohner aber wird bei weitem härter angefasst . . . Die negativ-Beschiedenen wollen und werden gar nicht abgeschoben; sie werden weiterhin geduldet, tauchen unter und und und

° Hamburg: Schwer verletzte 57-jährige Frau nach Tritt-Attacke . . . Passanten hielten den Angreifer fest und übergaben ihn der Polizei. Diese ließ ihn nach einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aber wieder frei. (vi)

– Motivation – „Auftrag“, nicht alles en detail zu erfassen, Statistiken nicht so umfangreich zu führen

– Freude an der Arbeit – ich kauf mir meine Ausrüstung selbst

– Rechtsunsicherheit – früher gab´s doch die Staatshaftung und heute ? Private Haftpflichtversicherung . . .

– ich gestehe, ich kenne den Eid unserer Polizei nicht, aber ich könnt mir vorstellen, daß er folgend lauten könnte :

„Ich gelobe, mein Vaterland, die Republik Österreich, und sein Volk zu schützen und mit der Waffe******* zu verteidigen . . . und mit allen meinen Kräften der Republik Österreich und dem österreichischen Volke******** zu dienen.“ EID UNSERES BUNDESHEERES

******* und nun entwaffnen euch „die behördischen Knallknöpfe“ und „erlauben“ euch nicht, eure Kroch´n privat mitzuführen – ihr, die ihr den Umgang mit der Waffe professionell gelernt habt, euch, denen denen das Volk von Österreich vertraut, euch nimmt man einfach die Waffe weg. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4870297/Die-Behoerden-entwaffnen-gerade-die-Polizeikraefte Geht´s noch ? Und wir als Volk nehmen das so hin, daß unsere Kieberer waffenlose EU-nuchen spielen müssen . . . Also blöder geht´s wohl nimmer 😉

******** wobei, da steht 2 x „VOLK“ – wie lange uns das noch die grünrotschwarzblauorangezuckerlrosadunkelgrauemultikultigut(besser)menschen weihrauchweihwasserbenebeltegender(ge)me(a)instreamtpolitischkorrekteantifalinksrechts marxistischkommunistischneoliberalkapitalistischen Irren uns das noch erlauben werden, bleibt abzuwarten 😉

Ergänzend zu eurem Eid passt nun die Version des John Swinton, * 12. Dezember 1829, ein US-amerikanischer Journalist, Zeitungspublizist und Redner, der 1883 seine wöchentliche Zeitung heraus – John Swinton´s Paper https://de.wikipedia.org/wiki/John_Swinton. Die Überschrift jeder Ausgabe deklarierte Swintons Ziele:

  1. Fest einzutreten für die Menschenrechte im amerikanischen Verständnis
    2. Kampf gegen das zunehmend Falsche in Gesellschaft und Industrie
    3. Einsatz für die Organisationen und Interessen der arbeitenden Menschen und die Verbreitung von Neuigkeiten der Gewerbe und Gewerkschaften
    4. Einigung der politischen Kräfte, Suche nach einer gemeinsamen Plattform, und Nachrichtenübermittlung an junge Menschen in diesen Bereichen (der Arbeit und der Gewerkschaften)
    5. Warnung an das amerikanische Volk vor den gefährlichen Umtrieben der Millionäre, Monopolisten und Plutokraten
  2. Aussicht auf bessere Zeiten des Fair Play und des öffentlichen Wohlergehens

Besinnliche Weihnachten. Weihnachten und Besinnlichkeit. Wir alle als Volk sollten schön langsam zur Besinnung kommen, sonst werden wir künftig nur mehr wie in muselmanischzionistischfaschistischIsraelPalästinaArabienAfrika leben : 24 Stunden, 7 Tage die Woche, Woche für Woche, Monat für Monat; jahrein jahraus irrer und irrationaler Terror und Terrorgefahr, Mord (an Körper, Geist und Seele) & Brand, Selbstmordanschläge, Hinterhalte, permanente Unsicherheit, mit jeder Sekunde bereit zu sein, das Leben zu beenden, Verschlagenheit, Lüge, Unfreiheit, Lug und Trug. Weit weg von einer seligen konsumistisch-hedonistisch-egoistischen Wohlfühlgesellschaft abendländischer Prägung.

Ich will nichts von euch; noch weniger will ich euch auf dem Wecker gehen. Aber ihr verkörpert (einen Teil) der dritten Ebene unserer Nation – für die Sicherheit seiner Menschen, des Volkes da. Ich hab „den Politikern“ (1. Ebene, Legislative) geschrieben so wie viele andere auch schon geschrieben haben; ich hab unüberraschenderweise keine Antworten gekriegt. „Net amoi ignorier´n“ ist die staatsmännische und staatsweibische stille Antwort. Ich hab „Gerichte“ (2. Ebene, Judikative) erlebt – auf die Frage der Legitimation werden jene äußert aggressiv; es herrscht eine absurd-explosive Nervosität und Bienenstockmentalität . . . ; fragt die Kollegen in Steyr vom Krampustag, dem 5. Dezember 2016 . . .

Ich anempfehle euch 3 Bücher in dieser Reihenfolge – George Owells „Farm der Tiere“ (Lesedauer ca. 3 Stunden) und „1984“ sowie Artur Köstlers „Sonnenfinsternis“ und als Zweites : Bitte schaut „in der Geschichte nach“, um Zusammenhänge erkennen zu können. Es braucht Zeit und Muße, es reicht nicht „die Geschichte ab eurer Geburt“ zu schauen – da müßt ihr mindestens ins vorvorige Jahrhundert zurückgehen. Es wird euch vieles aus den Socken hauen, wenn ihr euch der Zusammenhänge gewahr werdet . . .

 ICH BITTE EUCH NUR : SEID WACHSAM UND DENKT AN EUER, UNSER VOLK. DENKT AN EURE UND UNSERE KINDER UND KINDESKINDER.

 * ich sch… auf gendermainstream und politische Korrektheit und meine Frauen und Männer gleicherweise !

 Ich wünsche euch und euren Familien von Herzen Frohe Weihnachten und wünsche uns allen ein paar Tage der Ruhe,

 mathias, matthias, ܡܬܝܐ, mathis, mahtias, mahttias, mahtis, motzl, motzi, matz, matthäus, mats, matyas, matjash, matityahu, mattithiah, מתי, matthew, matt, מתיתיהו, matteo, matio, hias, Ματθίας, mattia, maciej, matej, mate, mattay, متياس, matiya, matiya, matiaso, Матфия, steira – Ureinwohner aus der ehemals (und untergegangenen) römischen aber heutzutags immer sonnigen Provinz Pannonien

Für euch bin ich telefonisch erreichbar und freu mich auf jeden Anruf.

(Meine Tel.-Nummer liegt der Redaktion der Österreich Rundschau vor.)

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*


Nutzung ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht statthaft.