13. Dezember 2016 || 15:10 Uhr

Weihnachtsfeier Staatenbund Österreich 9. Dezember 2016 in Graz

Noch mehr Menschen als jemals zuvor waren aus den neun souveränen Staaten angereist – zur Weihnacht-Vorfreuden-Feier des Staatenbundes Österreich in Graz.

9-12-2016-4

Aus allen Staaten waren sie angereist, die Souveränen, um gemeinsam Vorweihnachten zu feiern

Im Brauhaus Puntigam war der Panther-Saal festlich geschmückt, ein wunderschöner Christbaum war von zwei Souveränen mitgebracht und aufgestellt worden und ab 18 Uhr begann das locker angeordnete Programm des Abends.

Die Stimmung war fröhlich und entspannt, viel Freude beim Wiedersehen war zu beobachten, wenn die vom Osten die aus dem Westen umarmten und die vom Norden denen vom Süden auf die Schultern klopften. Zwischen Menschen, welche die gleichen Ziele haben, gibt es keine Trennung – das war stark zu spüren und durchaus ergreifend.

 

maria-t

maria theresia verzaubert mit ihrer Stimme die staunenden Gäste

 

Anfangs trugen zwei ganz junge Damen mit ihrer Musiklehrerein einige Lieder vor, was vielen Menschen Freude machte und später bezauberte maria theresia immer wieder mit ihrer wundervoll reichen und reinen Stimme die lauschenden Gäste.

Ein wenig Tanzmusik gab es den ganzen Abend, da ich jedoch von Musik nicht viel verstehe, kann ich dazu auch nicht viel schreiben, das möge man mir nachsehen 😉

Das warme und kalte Buffet war den halben Abend gut frequentiert, auch griff man gerne nach den Keksen und dem Gebäck, das in reicher Fülle vorhanden war.

Die Präsidentin monika aus der Familie unger ergreift an diesem Abend mehrere Male das Wort. Anfangs spricht sie die Sperrung ihres Facebook-Kontos an und die Falschmeldungen, die über sie verbreitet werden. Es scheint eine Werbeagentur damit beauftragt zu sein, diese Kampagne gegen sie zu führen, bis hin zu der Meldung, sie sei verhaftet worden – oder sie habe den Staatenbund Österreich aufgelöst. monika betont, sie werde den Staatenbund nie auflösen, sie könne das gar nicht, denn er sei ein unantastbares Völkerrechtsubjekt, den man nie mehr wegbringt – und er könne einzig und allein vom Volk, von den Menschen aufgelöst werden.

 

9-12-2016-monika

Auch bei der Weihnachtsfeier des Staatenbundes Österreich hält die Präsidentin eine schwungvolle Rede

 

Daraufhin erzählt monika von den Vorkommnissen beim Gericht in Steyr mit dem Fazit: „Die Titanic ist schon am Untergehen und sie spielen halt noch das Spiel, so lange es geht. Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann hast du gewonnen.“

 

Bei min. 7:45 monika:unger verliest ihr Schreiben an das Österreichische Bundesheer:

bh

Seite 1 Anschreiben an das Militär – klicken zum Vergrößern

bh-2

Seite 2 Anschreiben Militär – klicken zum Vergrößern

 

min. 11:35 Schreiben an den Präsidenten der Russischen Föderation Dr. Wladimir Putin:

putin

Anschreiben an Dr. Wladimir Putin – klicken zum Vergrößern

 

Nun wurde die überarbeitete Fassung der Staatenbund-Hymne von monika vorgelesen:

hymne

 

monika betont in ihrer Ansprache, dass wir – trotz aller Schikanen und Verletzungen durch Polizei/Ämter – in der Liebe und im Vertrauen bleiben sollen und wir nur den Weg konsequent weiterzugehen haben, um erfolgreich zu sein.

jakob

Jakob hält eine eindringliche Rede und beeindruckt mit Rechtswissen

min. 17:17 jakob:stückelschweiger übernimmt das Wort: Er spricht über unfaire und feige Angriffe gegen monika in den vergangenen Wochen. Er erinnert diese Menschen daran, dass auch sie Familie hätten und dass sie sich selbst und ihr Land verraten würden mit ihrem Tun. Wir Pioniere seien für unsere Heimat da, denn die Politik habe immer gegen uns gearbeitet, es musste etwas getan werden. Durch monikas Tun und unseren Pioniergeist können wir nun unser Land behalten und neu gestalten. Er erinnert die (Bundes-)Polizei und den Verfassungsschutz an die echten Rechtsgrundlagen und an ihre entsprechenden Pflichten. Wir jedenfalls machen nicht mehr mit – genug mit den Völkerrechtverbrechen!

monika gibt noch abschließend Informationen wegen der Eintragungen ins Landbuch. Ab 1.1.2017 wird das Grundbuch gelöscht und alles digitalisiert. Daher der Rat: Grundbuchauszüge holen, sonst gibt es u.U. keinen Nachweis auf das Eigentum. Keiner braucht Panik zu bekommen, wir haben bereits das Landrecht auf Österreich.

Die Präsidentin gibt noch bekannt, dass sie aufgrund ihres hohen Arbeitsaufkommens zwei Sekretäre/Assistenten/Vertraute zur Mitarbeit benötige, einer sei bereits da – der michael. Eine/r wird noch gesucht, wer Interesse habe, bitte melden.

Demnächst gibt es eine entsprechende Stellenausschreibung in der Österreich Rundschau.

Gesamtes Video von den Vorträgen monika:unger und jakob:stückelschweiger

 

9-12-2016-2

Friedlich, fröhlich, locker und frei – so gehen sie miteinander um, die Souveränen

 

Der Abend klingt fröhlich aus bei Musik und angeregten Gesprächen. Sehr herzlich und mit der Gewissheit, dass man sich bald wiedersehen würde, verabschieden sich die Menschen von den alten und den hinzugewonnenen Freunden. Man ist sich einig, dass man nie vorher so viele interessante und offene Menschen auf einen Haufen getroffen hat.

So ein friedliches Miteinander und eine Harmonie unter so vielen unterschiedlichen und sehr individuellen Menschen – das hat wohl kaum noch jemand erlebt… so nimmt jeder ein großes Geschenk mit nach Hause – die Gewissheit, dass nun alles möglich ist.

 

9-12-2016-christbaum

 

arus

1 Kommentar

  • criswallner says:

    Ja, danke, es war wunderbar ! Der Austausch untereiander ist sooo wichtig, wenn man, wie es mir geschieht, in seinem Umfeld auf wenig Verständnis stößt. Es schmerzt, aber die Menschen brauchen machmal eben länger …
    Ich habe auf vielerelei Art versucht, Kollegen zu gewinnen… leider sind sie noch tief im Schlaf, verbleiben in der Kindergarten Welt und glauben an die “Regierung ” wie an die Tante Inge damals im kIndergarten (das sagt Alexander Wagandt so schön)..
    Jedes Mal, wenn ich in Monikas Nähe bin, spüre ich ihre positive Kraft, ihre Zuneigung, ihr enormes Charisma. Es ist großartig ! Danke. Ja, es war schön auf unserer Freier. Es ist jedes Zusammetreffen wichtig, man nimmt so viel Energie mit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*


Nutzung ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht statthaft.