11. Dezember 2016 || 13:01 Uhr

Aufklärung im Arbeitslosenkurs

Danke für den Beitrag aus der „Praxis“

„Hier mal eine Story von meinem Arbeitslosenkurs, den ich derzeit seit 3 Wochen in Linz besuchen muss. Was ich hier schreibe, ist so ziemlich 1:1 zu dem, was ich auch sagte. Ich übertrage es von meinem Notizzettel, den ich schrieb, als die anderen Kursteilnehmer und der Vortragende spazieren gingen.

Eine Bemerkung zum Verständnis: Ich stelle dieses Ereignis frühestens erst ca. 2 Wochen später als erlebt online, um Schwierigkeiten mit dem Vortragenden aus dem Weg zu gehen, zu einem Zeitpunkt, an dem der Kurs beendet ist.

Unser Vortragender ist ein waschechter Systemhöriger, aber ich ein Revoluzzer ohne Ende. Ich habe von Anfang jede Gelegenheit genutzt, um über den Staatenbund Österreich zu sprechen. Machte ich auch in einem anderen Kurs im BBRZ so. Da musste ich sogar unterschreiben, dass ich nichts mehr über die „Freeman-Bewegung“ erzähle und keine Verschwörungstheorien mehr aufstelle. (Habe ich auf Facebook gepostet) Ich nutze ohnehin quasi ÜBERALL jede Gelegenheit und erzähle jedem, der mir zuhört, meine Story, selbst wenn ich mit dem Hund Gassi gehe. Auch heute habe ich wieder 2 „Opfer“ gefunden – ein Pärchen, das mir auch bereitwillig zuhörte. Aber bei so einem Kurs geht das natürlich gar nicht.

Normalerweise. Aber mit mir doch!

Zurück zu dem Kurs, in dem ich mich derzeit quälen lassen darf. Scheinbar wurde es dem Vortragenden heute irgendwie zu blöd. Plötzlich meinte er, es würde ihn schon interessieren, mehr zu erfahren. Er meinte 5 Minuten. Ich sagte das ist sinnlos. Ich bekam 10 Minuten. Ich dachte, besser als nichts. Ich sprach meine Bedingungen aus, die waren:

-Ich wünschte NICHT unterbrochen zu werden, außer, ich werde akustisch nicht verstanden

-Fragen werde ich danach gerne beantworten, sagte ich. Außerdem bat ich sie, den Hausverstand einzuschalten, die Gefühle walten zu lassen und die Gesetze außen vor zu lassen.

Also fing ich an:

Der Staatenbund Österreich, wurde aus der Mitte des Volkes gegründet und es gibt kein Territorium. Einen Staat kann jedermann gründen, wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Es wurden 700 Ämter österreichweit informiert. Es wurde mindestens 2 mal der Diplomatenausweis abgenommen, der in beiden Fällen – laut Staatsanwalt – wieder zurückgegeben werden musste, weil er rechtlich in Ordnung ist. Warum ist das so passiert, wenn es doch angeblich nicht rechtens ist?

Ich erklärte die Hierarchie der Rechtskreise und dass der Staatenbund auf Völkerrechtsbasis gegründet wurde.

naturrecht-handelsrecht

 

-Naturrecht

-Menschenrecht

-Völkerrecht

-Staatsrecht

-Handelsrecht

 

Die Menschen im Staatenbund sind an Freiheit interessiert, nicht an Frieden. Freiheit impliziert Frieden.

Man sagt uns nach, wir seien gefährlich, aggressiv,… Tatsache ist, dass kein einziger „Staatenbündler“ länger als 2 Tage im Knast war.

Das ist auf jeden Fall ein Indiz dafür, dass es in keinem Fall um Raub, Betrug, Körperverletzung und schon gar nicht um Mord ging. Wie kommen die Medien nun auf die Idee, dass wir gefährlich oder aggressiv sind??? Es leistet keiner bei eventuellen Festnahmen Widerstand. Von Ausnahmen weiß ich nichts, die es jedoch bestimmt geben wird. Logisch, wo gehobelt wird, fallen Späne.

Wir werden in den Medien gerne „Reichsbürger“ genannt. Wie kommt man auf diesen Ausdruck? Es gibt die Begriffe 3. Reich und Deutsches Reich. Beim 3. Reich handelt es sich um die Nazigeschichte. Beim Deutschen Reich geht es um die Weimarer Verfassung, die immer noch gültig ist – was jedoch kaum jemand weiß.

Laut Weimarer Verfassung gehört Österreich zu Deutschland. Ebenso verhält es sich mit dem Völkerrecht. Das ist den Menschen schon geläufiger, weil dieses Gesetz im Fernsehen und Internet auf internationaler Ebene immer wieder erwähnt wird. Österreich ist nicht frei. Diese Aussage war eine Kriegslist, welche per Gesetz erlaubt worden war. Außerdem sind Österreich und Deutschland im Kriegszustand, warum sonst sollte es sonst in Ramstein eine Militärbasis geben, wenn das nicht stimmt? Die USA hat auf diesem Planeten über 200 Militärbasen. Und Russland? Ich kenne überhaupt keine. Angeblich weniger als fünf. Trotzdem wird Russland überall in den Mainstreammedien als DER Agressor dargestellt.

Es wurden unzählige Beschlüsse gegen die lebend gemeldeten Menschen, die von den sogenannten Behörden ausgestellt wurden, von monika:unger staatlich aufgehoben. Nicht ein einziger dieser Fälle ging zum Nachteil des Lebendgemeldeten aus. Auch die an mich gerichtete Aufforderung zum Antritt einer Ersatzfreiheitsstrafe (wegen 6 nicht bezahlter Verkehrsstrafen), bis heute nicht. Stichtag war der 24.11.2016!!! Das selbe Ergebnis zeigte sich bei allen anderen erdenklichen „Straftaten“ oder Zwangsversteigerungen… Außerdem gibt es Appelle von hochrangigen Beamten und Ministern im System an Finanzbeamte und Polizei, uns ernst zu nehmen, da diese nicht wissen, wie sie mit uns bei Konfrontationen umgehen sollen. Der springende Punkt ist, dass wir zu erkennen geben, dass wir wissen, dass wir keine Personen sind, sondern eine Person haben.

Weiter zu den Kursteilnehmern: Ihr seid aber Personen, weil Euch nicht bewusst ist, dass Ihr Menschen seid. Wortherleitung Person: Von Persona=spanisch, auf deutsch=Maske. Kann es sein, dass man dem Menschen eine Maske überstülpen, möchte damit er vergisst, dass er rechtlich ein Mensch ist? Ich bin also Mensch, aber HABE eine Person. Ihr Seid Menschen, aber Ihr seid für das System eine Person, weil Ihr Euch dessen nicht bewusst seid und Ihr entsprechend agiert.

Warum ist das so?

Vor Jahrhunderten waren viele Kämpfer aus dem Krieg nicht zurück gekehrt. Man musste eine Lösung finden, was man mit deren Häusern und Grundstücken macht. In dieser Notlage erklärte man alle Menschen als verschollen, wenn sie sich nach 7 Jahren nicht lebend meldeten. Später wandte man dieses Gesetz als Finte an, ließ den Menschen den bürgerlichen Tod sterben, um ihn als Sache zu behandeln – nur, um Geschäfte zu machen und um ihn aller Menschenrechte zu berauben.

 

ams-linz-kopie

Weiterbildung der besonderen Art – ein Souveräner klärt die Kursteilnehmer auf

 

Das Recht geht vom Volk aus. Warum werden dann Gesetze erlassen, ohne dass der Mensch gefragt wird (ESM, Fiskalpakt usw.)? Menschen aus Syrien flüchten vor Krieg. Warum lässt man die schlanken Afrikaner, die scheinbar nur mehr aus Haut und Knochen bestehen, nicht hierher flüchten? Das würde jeder normale Mensch verstehen und auch akzeptieren. Warum sind die Syrer vorwiegend männlich und zwischen 17-25 Jahre alt? Warum lassen sie Frau und Kind zurück? Bitte versetzt Euch in deren Lage. Würdet Ihr so handeln?

Wie haben die danach alle auf meinen Vortrag reagiert?

Der Vortragende meinte: „Ich bin nicht in allen Punkten ihrer Meinung (grosse Überraschung), aber ich wollte mehr darüber wissen.“ Außerdem bin ich der Anschauung, dass jeder seine Meinung sagen dürfen müsse.“ Hut ab – vor dieser Meinung unter diesen Umständen. Hoffentlich braucht er sich nun um seinen Job keine Sorgen machen. Das kommt uns doch bekannt vor, oder?!

Der erste Kursteilnehmer sagte kein Wort. Vorher hat er dauernd gestichelt. Der zweite meinte: „Mich interessiert das überhaupt nicht.“ Dem konnte ich das aber nicht einmal ansatzweise übel nehmen, denn der hat in der Enns ein ¾ Jahr auf einer Insel gelebt und hat 2 Selbstmordversuche hinter sich. Der 3. ist auch ein feiner Kerl, aber der sagte auch, ihm geht das am Allerwertesten vorbei. Der 4. ist ein Türke, den ich nicht einmal fragte. Er sagte wohl immer „ja“, wenn man ihn fragte, ob er verstanden habe, aber es war am ersten Tag klar, dass er praktisch kaum irgend etwas verstand, nicht zuletzt weil wir alle in OÖ Dialekt sprachen. Der 5. Kursteilnehmer – eine Tschechin, mit der ich mich ganz gut verstand. Sie sagte: „Ich glaube überhaupt nichts, ich muss erst recherchieren.

Super sagte ich, genau so stelle ich mir das vor, und machte den Daumen hoch. Die anderen bat ich danach auch noch, mir überhaupt nichts zu glauben, aber bitte zu recherchieren.

Im Grossen und Ganzen war das ein Erfolg. Mal sehen, wie das ganze am Schluss – nach eventuellen Recherchen – ausschauen wird.“

 

foreasy

 

1 Kommentar

  • josef:lungenschmid says:

    Super Beitrag!
    Ja leider ist es fast unmöglich (von unserm SYSTEM in den Gehirnen des sogenannten ÖSTERREICHISCHEN VOLKES von Kind auf eingehämmert (Gehirnwäsche) wird, dass SIE zu Parieren (ANGST) haben) darüber zu sprechen und man wird unter anderem auch beschmunzelt oder gar als Spinner bezeichnet! Darum foreasy ich kann dich verstehen! Weitermachen und so viele MENSCHEN wie möglicht von diesen SYSTEM herausziehen!! Man muß immer mit Leuten darüber Reden! Ich tue es und es ist schon so bei manchen auf sehr fruchtbaren Boden gefallen!

    josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*


Nutzung ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht statthaft.